Herzlich Willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Schonach

19.06.2016 - Dirk Schuler neuer Kommandant der Schonacher Feuerwehr


Dirk Schuler ist neuer Kommandant und Matthias Fehrenbach sein Stellvertreter bei der Freiwilligen Feuerwehr Schonach. Beide vereinten in geheimer Wahl eine überdeutliche Mehrheit bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung auf sich. Diese war notwendig geworden, nachdem Kommandant Bernd Kaltenbach am 11. April aus gesundheitlichen Gründen sein Amt vorzeitig aufgab.
Bild: Rita Bolkart;

Dirk Schuler und Matthias Fehrenbach sind für die nächsten zwei Jahre gewählt, danach wird wieder in den ordentlichen Wahlrhythmus von fünf Jahren, den die Satzung vorschreibt, eingestiegen. Der Gemeinderat muss die Wahl des Kommandos noch bestätigen. Christian Brinkhus übernimmt von Matthias Fehrenbach das Amt des Kassenprüfers, so das weitere Wahlergebnis. Mit einem Geschenk und stehenden Ovationen durch die Feuerwehrkameraden bedankten sich Dirk Schuler und Matthias Fehrenbach bei Bernd Kaltenbach. Dem schloss sich Bürgermeister Jörg Frey an. Er lobte die hervorragende Zusammenarbeit der vergangenen acht Jahre und hob den Einsatz und die Leistungsbereitschaft von Bernd Kaltenbach in seiner gesamten Feuerwehrkarriere hervor. „Du hast dich viele Stunden rein gehauen und ich wünsch dir, dass du auch gesundheitlich wieder auf die Höhe kommst“, erklärte er.

„Ihr seid sehr leistungsfähig, bleibt da dran, nur so funktioniert es“, lobte Kreisbandmeister Florian Vetter die Schonacher Wehr. Er appellierte daran, die Kommunikation zu pflegen, die Kameraden hätten in den vergangenen Wochen bewiesen, dass sie das könnten. „Ihr habt ein offenes Ohr bei der Gemeinde, bleibt innovativ und zielgerichtet und haltet das Schiff auf Kurs“, fügte er hinzu. Auch er bedankte sich bei Bernd Kaltenbach für sein Engagement als Kommandant und übermittelte dem neuen Kommando die besten Wünsche.
„Der Blick geht jetzt nur noch nach vorne“, kommentierte Bürgermeister Jörg Frey die zurückliegenden Wochen. Geschlossenheit und Stärke, das habe die Feuerwehr ausgemacht und dahin gelte es zurück zu kehren. Er betätigte die rege Diskussionsbereitschaft nach dem Rücktritt von Bernd Kaltenbach. Viele Gespräche wurden in unterschiedlichen, internen Konstellationen geführt und es wurde eine gute Lösung gefunden, fasste er zusammen.
„Der Bevölkerung, dem Gemeinderat und mir ist es wichtig, dass in der Feuerwehr die Ruhe und Geschlossenheit einkehrt, die sie immer ausgezeichnet hat“, fügte er hinzu. Das wäre auch für das nahende Schonacher Volksfest nötig, ergänzte Bürgermeister Frey.

(C) Südkurier

Wer ist online

Aktuell sind 287 Gäste und keine Mitglieder online

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland